Möbel Märki Logo

Holz

Holz

Holz

Holz ist ein lebendiges und natürliches Material. Natürlichkeit liegt im Trend, Echtholzmöbel sind Ausdruck einer neuen, naturnahen Wohn- und Lebensphilosophie. Bei naturbelassenen Hölzern sehen wir die natürliche Echtheit an Farbunterschieden, unregelmässiger Maserung und uneinheitlichen Strukturen. Auch Astlöcher oder feine Risse sind typische Merkmale der natürlichen Abstammung.

Holz verlangt nach besonderer Pflege. Reinigen und feucht abwischen verhilft dem Holz zu dauerhafter Schönheit. Die optimale Luftfeuchtigkeit für Holz beträgt 45 - 60 Prozent. Gerade in den Wintermonaten liegt dieser Wert oft zu tief. Wir empfehlen deshalb in der trockenen Winterzeit den Einsatz eines Wasserverdunsters, damit der natürliche Feuchtigkeitshaushalt des Materials aufrechterhalten bleibt und Austrocknungserscheinungen wie feinste Risse keine Chance haben.

Auf eine gleichmässige Lichteinwirkung sollte beim Aufstellen der Möbel geachtet werden. Setzen Sie Ihre Holzmöbel nie direkter Sonnenbestrahlung aus, und achten Sie darauf, mindestens einen Abstand von 30 cm zu einem Heizkörper einzuhalten. Pflanzentöpfe oder andere feuchte Gegenstände sollten nicht direkt auf die Holzoberfläche gestellt werden.

Grundsätzlich lassen sich schmutzige oder fleckige Holzoberflächen am besten mit Kernseifenwasser reinigen. Vorsicht vor scharfen Haushaltsreinigern, aggressiven Putzmitteln, Sprays oder Polituren, welche die Oberfläche angreifen, Flecken hinterlassen, zu matten oder grauen Stellen führen können.

Folgende Tipps erleichtern Ihnen die fachgerechte Pflege:

Lackiertes Holz
Die Oberfläche lässt sich am besten mit einem weissen, angefeuchteten Baumwollappen reinigen.

Beschichtetes Holz (furniert)
Es genügt, das Möbel hin und wieder abzustauben oder feucht abzuwischen. Beschichtetes Holz wird mit Kernseifenwasser gereinigt.

Geöltes, gewachstes Holz
Ein weisser, leicht angefeuchteter Baumwollappen ist die beste Pflege hierfür. Die Wischrichtung sollte immer parallel zur Holzmaserung verlaufen. Anschliessend reibt man die gereinigten Stellen gut trocken, gewachstes Holz ist wasserempfindlich. Zum Auffrischen lässt es sich auch jederzeit wieder neu wachsen. Es empfiehlt sich, geöltes Holz etwa ein bis zwei Mal pro Jahr mit einem geeigneten Öl (Leinöl) zu behandeln. Flecken reinigt man mit Kernseifenwasser und trocknet es umgehend wieder ab. Verschüttete Flüssigkeit schnell mit einem saugfähigen Lappen oder mit weichem Haushaltpapier auftupfen, nicht reiben.
Hartnäckige Flecken und kleinere Kratzer auf gewachsten oder geölten Holzflächen behutsam mit einem feinen Schleifpapier in Faserrichtung behandeln und anschliessend nachölen. Eine Bienenwachs-Pflegeemulsion ist die Alternative. Wie neu wird das Massivholzmöbel wieder, wenn es nach dem Trocknen mit einem fusselfreien Leinentuch poliert wird. Unlackierte Holzmöbel vertragen keine Nässe. Es sind also mit Vorteil keine nassen Gläser oder Flaschen direkt auf das Holz zu stellen. Man bedenke ausserdem, dass Keramik- und Terracotta-Vasen Feuchtigkeit verlieren können.

Holzdeklaration / Herkunft des Holzes
Die Herkunft unserer Massivholzmöbel deklarieren wir gemäss Bundesgesetz ordnungsgemäss auf unseren Verkaufsunterlagen. Die wissenschaftlichen (botanischen) Namen dazu können Sie auf der Website www.konsum.admin.ch finden.